vergrößernverkleinern
Leon Goretzka
Leon Goretzka wird seine Reha beim FC Schalke 04 fortsetzen © Getty Images

Für Leon Goretzka sind die Olympischen Spiele vorzeitig beendet. Der Mittelfeldspieler des FC Schalke 04 wird seine Reha in der Heimat fortsetzen.

Die deutschen Fußballer müssen bei den Olympischen Spielen von Rio de Janeiro endgültig ohne ihren Kapitän Leon Goretzka auskommen.

Das gaben der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Goretzkas Klub Schalke 04 am Donnerstag bekannt. Der an der Schulter verletzte Mittelfeldspieler reist vorzeitig aus Brasilien ab.

Über eine Nachnominierung hat der DFB noch nicht entschieden. Als Ersatzspieler sind Leonardo Bittencourt (1. FC Köln), Christian Günter, Sebastian Kerk (beide SC Freiburg) und Eric Oelschlägel (Werder Bremen) zwar gemeldet, aber nicht mitgereist. Deutschland trifft am Samstag im Viertelfinale auf Portugal.

Goretzka (21) hatte im Auftaktspiel gegen Mexiko (2:2) eine leichtere Verstauchung des Schultereckgelenks erlitten. "Wir bedauern es sehr, dass Leon sich verletzt hat und das Turnier nicht zu Ende spielen kann", sagte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel: "In den vergangenen Tagen waren wir in einem ständigen Austausch mit DFB-Sportdirektor Hansi Flick. Es ist gut und erfreulich, dass Leon sein Aufbauprogramm nun bei uns absolvieren wird."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel