vergrößernverkleinern
DIVING-OLY-2016-RIO
Stephan Feck und Patrick Hausding belegten den undankbaren vierten Platz © Getty Images

Ein britisches Duo beendet die Siegesserie der Chinesen. Patrick Hausding und Stefan Feck haben in Rio de Janeiro keine Chance auf eine Medaille.

Die Briten Jack Laugher und Chris Mears haben die goldene Serie der chinesischen Wasserspringer bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im vierten Wettbewerb beendet.

Die WM-Dritten setzten sich in der Synchron-Konkurrenz vom 3-m-Brett vor den US-Amerikanern Sam Dorman/Mike Hixon und den Chinesen Cao Yuan/Qin Kai durch. Qin verpasste damit sein drittes Gold in Folge.

Das deutsche Duo Patrick Hausding/Stefan Feck belegte den vierten Platz, verpasste Bronze aber um 33,6 Punkte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel