vergrößernverkleinern
TOPSHOT-OLY-2016-GYMNASTIC-NED
Yuri van Gelder blickte bei den Olympischen Spielen zu tief ins Glas © Getty Images

Turner van Geldern will seine Karriere trotz des Auschlusses von den Olympischen Spielen fortsetzen. Die einstweillige Verfügung des Niederländers scheiterte.

Der niederländische Ringe-Spezialist Yuri van Gelder setzt seine Turnkarriere trotz des Ausschlusses von den Olympischen Spielen in Rio fort.

Nach der Abweisung der einstweiligen Verfügung gegen den Ausschluss durch ein Gericht in Arnheim kündigte er sein sportliches Comeback an. "Ich liebe meinen Sport. Ausgeschlossen vom Wettkampf. Ich wünsche allen meinen Konkurrenten das Beste. Ich werde zurückkehren", twitterte der 33 Jahre alte ehemalige "Herr der Ringe".

Van Gelder hatte seine Qualifikation für das Ringe-Finale im Holland-Haus gefeiert. Wegen "groben Übertretens der Teamregeln" wurde er vom Nationalen Olympischen Komitee auf Wunsch des Turnerbundes KGNU nach Hause zurückgeschickt

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel