vergrößernverkleinern
Johannes Floors gewann mit der 4x100m-Staffel die Goldmedaille
Johannes Floors gewann mit der 4x100m-Staffel die Goldmedaille © Getty Images

Staffel-Paralympicssieger Johannes Floors wird nach seinem "Jubel-Sturz" kurzfristig über einen Start beim 400-m-Rennen in Rio de Janeiro entscheiden. Der im Rennen um die Thronfolge des gefallenen Stars Oscar Pistorius als Medaillenkandidat geltende Leverkusener will erst nach dem Aufwärmen am Mittwoch eine Entscheidung fällen.

Der 21 Jahre alte Prothesen-Sprinter hatte sich am Montag nach dem Finale +über 4x100 m beim Jubel-Hüpfen am Knie verletzt, als der als Zweiter ins Ziel gelaufene Schlussläufer mit seinen Kollegen von der Disqualifikation des vermeintlichen Siegers USA erfuhr.

"Ich habe durch meine Fehlbildung kein Kreuzband. Dadurch klappt der Unterschenkel manchmal weg", sagte er. Keine zwei Stunden später war er über 200 m gestartet und hatte als Vierter hinter dem neuen Europarekordler David Behre nur knapp eine Medaille verpasst. Laufen habe er können wegen "guter Physios, Knietape - und ganz, ganz viel Adrenalin", hatte Floors gesagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel