vergrößernverkleinern
Christiane Reppe schnappt sich den Sieg bei ihrer paralympischen Premiere im Radsport © Imago

Die frühere Schwimmerin Christiane Reppe (Nendorf) hat bei ihrer Paralympics-Premiere im Radsport gleich Gold im Straßenrennen gewonnen.

Die 29 Jahre alte Studentin setzte sich nach 1:15:56 Stunden im Zielsprint durch. 

"Es war echt hart, aber das war mein großes Ziel", sagte Reppe: "Ich wusste, es kann etwas Tolles werden. Das ist es geworden. Ich bin superstolz. Das ist einfach nur geil. Ich hätte heute Abend auf jeden Fall gefeiert, egal wie das Rennen ausgegangen wäre. Nun feiere ich doppelt und dreifach."

Bei drei Paralympics-Teilnahmen im Schwimmen hatte Reppe insgesamt zwei Bronzemedaillen gewonnen.

Seit 2014 startet die gebürtige Dresdnerin, deren rechtes Bein amputiert werden musste, im Radsport und war dort bereits zweimal Weltmeisterin auf der Straße geworden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel