vergrößernverkleinern
2016 Rio Paralympics - Day 2
Denise Grahl musste sich nur der US-Amerikanerin McKenzie Coan geschlagen geben © Getty Images

Die 23-Jährige sichert sich über 50 m Freistil die Silbermedaille und beschert den deutschen Schwimmern das erste Edelmetall. Nur eine US-Amerikanerin ist noch schneller.

Denise Grahl hat bei den Paralympics in Rio de Janeiro die erste Medaille für die deutschen Schwimmer geholt und ihren größten internationalen Erfolg gefeiert.

Die 23-Jährige aus Rostock musste sich über 50 m Freistil in 33,16 Sekunden nur der US-Amerikanerin McKenzie Coan (32,42) geschlagen geben und gewann damit Silber. Bei Olympia waren die deutschen Schwimmer ohne jede Medaille geblieben.

Die Kranken- und Altenpflegerin hatte bei der WM 2015 Bronze über die 50 m Freistil geholt und gewann bei Europameisterschaften insgesamt fünfmal Silber.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel