vergrößernverkleinern
Irmgard Bensusan holte Silber für Deutschland
Irmgard Bensusan holte Silber für Deutschland © Getty Images

Irmgard Bensusan gewinnt bei den Paralympics die Silbermedaille. Über 400 Meter muss sich die 25-Jährige trotz persönlicher Bestzeit einer Französin geschlagen geben.

Leichtathletin Irmgard Bensusan hat bei den Paralympics in Rio de Janeiro nach einer starken Leistung Silber geholt.

Über 400 m der Klasse T44 musste sich die eingebürgerte Südafrikanerin, die für Bayer Leverkusen startet, in persönlicher Bestzeit von 59,62 Sekunden nur der Französin Marie-Amelie le Fleur geschlagen geben. Diese lief in 59,17 Weltrekord.

"Silber ist nicht Gold, aber ich bin zufrieden und stolz wegen meiner Zeit", sagte die 25-Jährige: "Mein großes Ziel war es, unter 60 Sekunden zu laufen." Bensusan wird in Rio auch noch über 100 und 200 m laufen, ihr Ziel dort sei aber "ein Geheimnis".

Bei den Weltmeisterschaften 2015 war Bensusan, die an einer Teillähmung des rechten Unterschenkels leidet, ebenfalls Zweite geworden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel