vergrößernverkleinern
Jana Majunke holt in Rio die Bronze-Medaille © Imago

Jana Majunke aus Cottbus hat ihre erste Paralympics-Medaille gewonnen.

Die 26-Jährige aus Cottbus holte Bronze im Straßenrennen, nachdem sie im Zeitfahren noch unglücklich Rang vier belegt hatte.

Nach 30 Kilometern kam Majunke, die wegen einer spastischen Lähmung im Behindertensport startet, in 1:08:19 Stunden und damit 28 Sekunden hinter der siegreichen Australierin Carol Cooke ins Ziel.

"Ich bin total happy und super zufrieden. Es war ein sehr taktisch geprägtes Rennen, das am Anfang sehr langsam war und dann immer schneller wurde", sagte Majunke: "Ich bin froh, Bronze erreicht zu haben."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel