vergrößernverkleinern
Maike Naomi Schnittger schwimmt auf den zweiten Platz © Imago

Maike Naomi Schnittger sorgt für einen gelungenen Abschluss für die deutschen Schwimmer bei den Paralympischen Spielen. Emely Telle verpasst das Podium deutlich.

Maike Naomi Schnittger hat den deutschen Schwimmern an ihrem letzten Wettkampftag noch eine dritte Medaille beschert.

Die 22 Jahre alte Potsdamerin holte über 50 m Freistil Silber. Zuvor hatten Denise Grahl ebenfalls über 50 Freistil Silber und Torben Schmidtke über 100 m Brust Bronze gewonnen.

Bei Olympia waren die Schwimmer komplett ohne Medaille geblieben.

Schnittger musste sich in 28,38 Sekunden nur der Britin Hannah Russel (27,53) geschlagen geben.

Emely Telle (Berlin) wurde in 30,87 Sekunden dagegen Letzte des Finals.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel