vergrößernverkleinern
Sebastian Dietz bei der Leichtathletik-WM der Behinderten in Katar
Sebastian Dietz holt sich in Rio die Gold-Medaille © Getty Images

Sebastian Dietz ist Paralympicssieger. Der 31-Jährige sichert sich in Rio die Gold-Medaille im Kugelstoßen - dabei ist das noch nicht einmal seine Spezialdisziplin.

Sebastian Dietz hat Deutschland bereits die vierte Goldmedaille im Kugelstoßen bei den Paralympics in Rio de Janeiro beschert.

Der 31-Jährige aus Bad Oeynhausen gewann wie schon zuvor seine Disziplin-Kollegen Niko Kappel, Daniel Scheil und Franziska Liebhardt Gold.

"Das ist super für mich. Ich bin glücklich", sagte er. Der Weltmeister, der im September 2015 als "Botschafter für Inklusion" eine Sonderaudienz bei Papst Franziskus erhalten hatte, kam auf 14,84 m.

Gleich fünf seiner Stöße waren weiter als der beste des zweitplatzierten Ukrainers Mikola Dibrowa (14,26).

2012 hatte Dietz Gold im Diskuswurf gewonnen, seine Spezialdisziplin wurde danach aber aus dem Programm gestrichen.

"Ich habe nach der Entscheidung des IPC kämpfen müssen, aber ich bin diesen harten Weg gegangen und jetzt dafür belohnt worden", sagte Dietz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel