Auch in der Saison 2016/2017 gehen die Torhüter der 1. und 2. Bundesliga wieder auf die Jagd nach dem begehrten Torwart-Award. Die Weisse Weste feiert in dieser Saison bereits sein 10- jähriges Jubiläum. SPORT1 erklärt euch den Modus und die Spielregeln:

SCHÖNER WOHNEN Polarweiss und SPORT1 prämieren jährlich die stärksten Torhüter-Leistungen in der 1. und 2. Bundesliga. Am Ende der Saison gewinnt der Torhüter den weißen Handschuh, der, basierend auf der Anzahl seiner „zu Null“-Spiele, die meisten Weissen Westen verliehen bekommt.

Für den Gesamtsieg entscheiden ist bei Gleichstand das Verhältnis zwischen Weissen Westen und absolvierten Spielen. Das bedeutet die gleiche Anzahl Weisser Westen, bei gleichzeitig weniger Spielen gewinnt. Sollte es hier ebenfalls einen Gleichstand zwischen zwei Torhütern geben, so wird das Verhältnis zwischen Weissen Westen und den Einsatzminuten gewertet.

Wie in jedem Jahr spendet SCHÖNER WOHNEN  Polarweiss für jede gesammelte Weisse Weste ins Phrasenschwein. Je mehr Weisse Westen, desto größer der Spendenbetrag!