vergrößernverkleinern
Leroy Sane (r.) erzielte den Schalker Siegtreffer
Leroy Sane (r.) erzielte den Schalker Siegtreffer © Getty Images

Leroy Sane erzielt den Siegtreffer für Schalke 04 beim Hamburger SV und legt eine Serie hin wie einst sein Vater Souleymane für Wattenscheid 09 in den Neunzigerjahren.

Leroy Sane hat Schalke 04 mit seinem Treffer beim Hamburger SV zum Sieg geschossen und dabei eine Serie wie sein Vater Souleymane Sane hingelegt.

Der 19-Jährige traf im dritten Bundesligaspiel in Folge: Zuvor hatte er bereits gegen Frankfurt und in Stuttgart eingenetzt.

Sein Vater Souleymane hatte die drei letzten Bundesliga-Tore seiner Karriere ebenfalls in Serie geschossen: In der Saison 1993/94 traf der Stürmer für Wattenscheid 09 vom 29. bis 31. Spieltag nacheinander gegen Köln, Mönchengladbach und Frankfurt.

Leroy Sane hat nach seinem dritten Saisontor schon genauso viele Treffer erzielt wie in der gesamten vergangenen Saison.

Kurios auch: Sane wurde in Hamburg ein- und wieder ausgewechselt. In der 6. Spielminute kam er für den verletzten Marco Hoeger, in der 90. Minute musste er wieder raus und Benedikt Höwedes kam für Schalke in die Partie.