vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski (r.) erzielte in Mainz sein 100. Bundesligator
Robert Lewandowski (r.) erzielte in Mainz sein 100. Bundesligator © Getty Images

Nach seinem Fünferpack gegen Wolfsburg trifft Bayern-Stürmer Robert Lewandowski auch bei Mainz 05 zweimal. Kann er den Rekord von Gerd Müller knacken?

Robert Lewandowski vom FC Bayern hat sich nach seinem Fünferpack innerhalb von neun Minuten beim 5:1-Heimsieg gegen Wolfsburg auch bei Mainz 05 wieder treffsicher gezeigt.

Der Pole erzielte beim 3:0-Sieg der Münchner zwei Tore (51.+63.).

Lewandowskis erster Treffer in Mainz war sein 100. Bundesligator im 168. Spiel. Kein Ausländer knackte vor ihm die 100-Tore-Marke so schnell.

Müller 1972 mit 40 Toren

Der 27-Jährige hat nach sieben Spieltagen bereits zehn Treffer auf dem Konto. Das schaffte vor ihm nur ein ganz Großer: Lediglich Gerd Müller traf in den Saisons 1968/69 und 1977/78 ebenfalls zehnmal in den ersten sieben Spielen.

Und Lewandowski rüttelt nun auch an einem anderen Bestwert des "Bombers der Nation": 1972 schoss Müller 40 Tore in einer Bundesligasaison. Eine Marke, die danach nie mehr erreicht wurde.

Rechnet man nun Lewandowskis bisherige Quote hoch, könnte er Müllers 40 Tore in dieser Spielzeit noch übertreffen.

Blass in Halbzeit eins

Dabei bleib er in der ersten Halbzeit in Mainz zunächst blass. Lewandowski war in den ersten 45 Minuten nur neun Mal am Ball. Weniger als jeder andere Bayern-Spieler.

Seine Laufleistung blieb mit 5,3 Kilometern durchschnittlich. Lediglich einen Torschuss hatte er nach Halbzeit eins auf seinem Konto.

Lewandowskis Zweikampfbilanz war ausgeglichen: Von sechs Zweikämpfen gewann er drei und verlor drei.

Zwei Treffer in der zweiten Hälfte

Doch in der zweiten Halbzeit verbesserte sich Lewandowski merklich, war deutlich aktiver und besser ins Spiel eingebunden: 39 Ballbesitzphasen hatte er bei Schlusspfiff zu verbuchen.

Sein Lohn: Zwei Tore in der zweiten Hälfte. In der 51. Spielminute (genau wie bei seinem ersten Tor gegen Wolfsburg) traf er nach Flanke von Kingsley Coman per Kopf zum 1:0 für die Bayern.

Auch den zweiten Treffer der Münchner markierte Lewandowski (63.): Nach Vorarbeit von Arturo Vidal umspielte er 05-Keeper Loris Karius und schob locker ein.