vergrößernverkleinern
Pierre-Michel Lasogga (r.) erzielt seinen fünften Saisontreffer
Pierre-Michel Lasogga (r.) erzielt seinen fünften Saisontreffer © Getty Images

München - Pierre-Michel Lasogga trifft für den Hamburger SV erstmals zum Punkt, aber der SV Darmstadt 98 gibt mehr Torschüsse ab. Die Daten zum Topspiel des 12. Spieltags.

Nur zwei Tore, aber sechs Premieren: Das 1:1 (0:1) zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem Hamburger SV hat viele ungewohnte Szenen mit sich gebracht.

Pierre-Michel Lasogga am Elfmeterpunkt? Ein Kopfballtor von Marcel Heller? Nichts war unmöglich!

SPORT1 präsentiert die Top-Fakten:

  • Premiere Nr. 1: Darmstadt hat gegen Hamburg erstmals in dieser Saison mehr Torschüsse abgegeben als der Gegner (15:8).
  • Premiere Nr. 2: Darmstadts Peter Niemeyer hatte sich zuvor in 111 Bundesliga-Spielen insgesamt 186 Fouls geleistet, verschuldete gegen den HSV nun aber erstmals einen Elfmeter.
  • Premiere Nr. 3: Hamburgs Pierre-Michel Lasogga ist in Darmstadt erstmals im Profibereich zum Strafstoß angetreten - und verwandelte sicher zu seinem fünften Saisontor. Damit hat der Stürmer nach zwölf Spieltagen schon einen Treffer mehr erzielt als nach der gesamten Vorsaison.
© SPORT1
  • Premiere Nr. 4: Darmstadts Marcel Heller war beim Ausgleich erstmals im Profibereich mit dem Kopf erfolgreich. Außerdem hat der Flügelflitzer des Aufsteigers für seine nun fünf Saisontore nur zwölf Abschlüsse gebraucht.
  • Premiere Nr. 5: Die Lilien haben sich gegen den HSV vier Gelbe Karten eingehandelt - so viele waren es in dieser Saison noch nie.
  • Premiere Nr. 6: HSV-Verteidiger Johan Djourou hat sich am Böllenfalltor insgesamt sechs Fouls geleistet - so viele wie noch nie zuvor in der Bundesliga. Damit hat der Schweizer auch den Saisonrekord eingestellt.