Video

In der Telekom Spieltaganalyse stellt Darmstadts Coach Dirk Schuster seine Bundesliga-Traumelf auf. Neben vielen Bayern-Stars gibt es auch einige Überraschungen.

Dirk Schuster hat in der Telekom Spieltaganalyse auf SPORT1 seine Bundesliga-Traumelf aufgestellt und dabei an der einen oder anderen Stelle überrascht.

Der Trainer des SV Darmstadt wählte dafür mit Keeper Manuel Neuer, Rechtsverteidiger Philipp Lahm, Innenverteidiger Jerome Boateng, die Mittelfeldspieler Thomas Müller, Arturo Vidal und Douglas Costa sowie Stürmer Robert Lewandowski sieben Bayern-Spieler aus.

"Costa kann man nicht aufhalten, Lewandowski ist eine Tormaschine, und Müller ist immer für überraschende Treffer gut", erklärte Schuster.

Als zweite Stürmer entschied sich Schuster für Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang, im Abwehrzentrum entschied er sich neben Boateng für Leverkusens Jonathan Tah. "Er ist ein junger Spieler, der seine Sache schon jetzt sehr gut macht", begründete der Coach der Lilien: "Er spielt sehr körperbetont und ist auch fußballerisch stark, hat ein sehr gutes Kopfballspiel und noch viel Potenzial."

In Wolfsburgs Ricardo Rodriguez sieht der 47-Jährige den "besten Linksverteidiger der Liga", und für die Doppel-Sechs berief er Weltmeister Christoph Kramer in sein Traumteam - und zwar "wegen seiner sachlichen Art. Er spielt sehr positionsgetreu und würde auch sehr gut zu uns passen", meinte Schuster lächelnd.

Die Bundesliga-Traumelf von Dirk Schuster © SPORT1