Video

Für Stefan Schnoor ist das drohende Saisonaus für Jerome Boateng ein großer Verlust. Der SPORT1-Experte glaubt nicht, dass der FC Bayern im Winter einen Ersatz findet.

Für Stefan Schnoor ist die Verletzung von Jerome Boateng ein herber Verlust für den FC Bayern München. Für den SPORT1-Experten ist der Weltmeister, dem das verletzungsbedingte Saisonaus droht, derzeit der beste deutsche Verteidiger.

"Natürlich ist das ein ganz, ganz großer Verlust. Der FC Bayern ist mit Sicherheit auf der Suche", sagte Schnoor in der Telekom Spieltaganalyse auf SPORT1.

"Aber einen Boateng in der Winterpause zu ersetzen, halte ich für nicht möglich. Ich glaube nicht, dass irgendein Verein auf diesem Toplevel einen Spieler mit so einer Qualität abgibt. Von daher ist jeder andere Spieler, den du holst, eine bloße Ergänzung zu dem, was du hast. Das ist nicht der Stil des FC Bayern."

Der ehemalige HSV-Profi glaubt, dass der Rekordmeister Boatengs Ausfall als Mannschaft kompensieren muss und kann.

Auch eine Dreierkette ist für Schnoor und Olaf Thon ein denkbares Szenario. Trainer Pep Guardiola experimentierte bereits während der Saison mit dieser Variante.