Video

München - Vor dem Topspiel des FC Bayern beim BVB (LIVE auf SPORT1.fm u. TICKER) zeigen die SPORT1-Experten Bayerns Schwachstellen auf. Sie verraten, wie der Meister zu knacken ist.

Ausgerechnet vor dem Topspiel bei Borussia Dortmund (Samstag, 18.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) hat der FC Bayern München eine Niederlage kassiert. Stefan Schnoor und Maurizio Gaudino sehen die Gründe dafür in der Spielweise des Rekordmeisters.

Die SPORT1-Experten erklären in der Telekom Spieltaganalyse, wie der BVB die Bayern schlagen kann.

"Das Problem bei Bayern ist, dass sie gleich Druck machen wollen. Sie wollen so wenig wie möglich Foul spielen", erklärte Maurizio Gaudino. "So stehen sie fast immer im Raum und werden dann manchmal überrascht. Das ist ein gesundes Selbstbewusstsein, das sie haben."

Und weiter: "Ich denke, dass trotzdem nicht zu weit von Dortmund Offensiv-Pressing gespielt wird, sondern nur wenn sie beim Abschluss sind und den Ball dort verlieren", vermutet der ehemalige Bundesligaspieler. "Ansonsten werden sie stark aus dem Mittelfeld die Räume eng machen. Bayern rückt stark auf und diese Räume wollen sie mit ihren schnellen Leuten nutzen."

Schnoor hat die Schwachstelle der Münchner ausgemacht: "Wenn man Bayern knacken will, dann ist deren Achillesferse im Moment sicher der Defensivbereich. Wenn man sie früh unter Druck setzt, dann hat ihre Offensive auch mehr zu tun und muss hinterherlaufen", analysierte der SPORT1-Experte. "Das ist sicher ein Mittel. Das ist eine Möglichkeit, die Thomas Tuchel hat."