vergrößernverkleinern
Andre Schürrle erzielte die Wolfsburger Führung © Getty Images

Für Andre Schürrle läuft es in der Rückrunde. Der Wolfsburger ist auch gegen Mainz erfolgreich und beendet damit eine schwarze Serie gegen seinem Ex-Klub.

Andre Schürrle kann es doch noch gegen den FSV Mainz 05. Dem Weltmeister vom VfL Wolfsburg gelang am 29. Bundesliga-Spieltag der allererste Treffer gegen seinen Ex-Klub.

In Mainz spielte Schürrle von 2006 bis 2011 und brachte es in 66 Bundesliga-Spielen auf 20 Tore. Seit seinem Weggang gelangen ihm in sechs Spielen gegen die Rheinhessen kein Tor und keine Vorlage.

Im siebten Anlauf markierte der 25-Jährige schließlich am Samstagabend mit dem 1:0 in der 53. Minute sein erstes Tor.

Dass Schürrle sich das Erfolgserlebnis verdient hatte, beweist ein Blick auf die Statistik: Es war sein siebter Torschuss im Spiel - die komplette Mainzer Mannschaft brachte es bis dahin auf sechs.