vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen v Hertha BSC - Bundesliga
Traumduo: Leverkusens Julian Brandt (l.) und sein kongenialer Sturmpartner Javier "Chicharito" Hernandez © Getty Images

München - Julian Brandt trifft schon wieder und scheint Bayer Glück zu bringen. Die Berliner verlieren zwar, können aus einem Grund aber trotzdem glücklich sein. Daten.

Kann Joachim Löw wirklich auf so einen Goldjungen verzichten?

Bayers Julian Brandt ist bei der Werkself der Mann der Stunde und pünktlich vor der EM in Galaform.

Der 19-jährige traf auch im Heimspiel gegen die Hertha wieder, was in den letzten Wochen wahrlich keine Seltenheit darstellt. Das Tor in der zweiten Spielminute war das schnellste für Bayer seit dem Bellarabi-Rekordtor am 23. August 2014 in Dortmund.

Audio

In jedem der vergangenen sechs Spiele hat der U21-Nationalspieler geknipst, Bayer siegte gar bei jedem seiner letzten acht Tore.

Ein echter Sieggarant, dieser Brandt.

SPORT1 zeigt weitere Daten-Highlights zum letzten Samstagabendspiel der Saison 2015/16:

1. Serien haben Bestand

Leverkusen gewann nun die letzten sieben Bundesliga-Spiele, ein weiterer Sieg und der vereinsinterne Rekord ist eingestellt. Hertha dagegen ist seit sechs Pflichtspielen sieglos. Die Hauptstädter können somit seit Oktober 2008 im Rheinland nicht gewinnen. Übrigens: Nach dem 25. Spieltag lag Bayer sechs Punkte hinter Hertha, nun fünf Punkte davor.

2. Europa, wir kommen!

Auch wenn die Hertha keine Punkte einfahren konnte, die Berliner sind im nächsten Jahr zum ersten Mal seit 2009/10 sicher in der UEFA Europa-League vertreten. Bayer sicherte sich mit dem Heimsieg die direkte Qualifikation zur Champions-League.

3. Ibisevic klettert 

Zum ersten Mal seit neun Jahren hat die Hertha mit Salomon Kalou (14) und Vedad Ibisevic (10) zwei Torjäger mit zweistelliger Ausbeute. Der Ex-Stuttgarter zieht mit seinem Tor in der Legionärs-Torjäger-Statistik mit Willi Lippens gleich, der ebenfalls 92 Mal das Tor fand. Dabei verliert die Hertha erstmals nach einem Ibisevic-Treffer.

4. Aushilfs-Abwehr zündet

Christoph Kramer als Innenverteidiger und Lars Bender rechts hinten? Läuft! Lars Bender schoss sein erstes Tor seit dem 4. Oktober 2014 und Weltmeister Kramer kommt auf die meisten Ballkontakte (73), die zweitbeste Passquote (87,9&) und zweitbeste Zweikampfquote (80%) aller Leverkusener.

© SPORT1

5. Zu genau gezielt

Karim Bellarabi erzielte Bayers 25. Alu-Treffer in dieser Saison. Öfter hatte in einer kompletten Spielzeit noch nie ein Team Pech. Dortmund kam 2011/12 auch auf 25 Alu-Treffer.