vergrößernverkleinern
George Danzer gewann bei der WSOP in Las Vegas zwei Bracelets sowie ein in Australien

George Danzer ist am Ziel seiner Träume.

Dem 31-jährigen Pokerprofi ist der Titel "Player of the Year" bei der World Series of Poker nicht mehr zu nehmen.

Der Deutsche musste aber bis zu den letzten beiden Turnieren noch einmal zittern.

Denn sein ärgster Konkurrent Brandon Shack-Harris spielte im Main Event noch einmal groß auf.

Als der 25-jährige Amerikaner aber auf Platz 17 beim Haupt-Turnier ausschied, war klar, dass Danzer der Titel "Spieler des Jahres", der seit 2004 vergeben wird, nicht mehr verlieren konnte.

Als erster Deutscher sicherte sich das Mitglied vom TEAM POKERSTARS.de die prestigeträchtige Auszeichnung,

So konnte er auch das frühzeitige Aus beim Main Event sowie beim High-Roller-Turnier verkraften.

Der Deutsche hatte am Ende 923,50 Punkte gesammelt und damit fast hundert Punkte Vorsprung vor Harris (829,20).

Danzer machte mit seinem Sieg beim achten Event der WSOP Asia Pacific in Australien den großen Schritt Richtung Titel - es war sein drittes Bracelet in 2014 (BERICHT).

Brandon Shack-Harris hätte eine Top-Platzierung beim Main Event benötigt, um Danzer doch noch von Platz eins zu verdrängen.

Während der zehn Events in Melbourne schenkten sich beide Profis in Australien im Kampf um den prestigeträchtigen Titel nichts.

Die Führung wechselte drei Mal. Und auch sonst spielten beide fast auf einem Niveau.

Beide erreichten fünf Final Tables. Insgesamt kam Danzer bei zehn Turnieren ins Geld, Harris bei neun.

Nur beim Preisgeld hatte der Amerikaner die Nase vorn: Brandon Shack-Harris gewann 1.448.716 Dollar, Danzer 867.649.

Die Liste der Gewinner seit 2004:

2004 Daniel Negreanu

2005 Allen Cunningham

2006 Jeff Madsen

2007 Tom Schneider

2008 Erick Lindgren

2009 Jeff Lisandro

2010 Frank Kassela

2011 Ben Lamb

2012 Greg Merson

2013 Daniel Negreanu

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel