vergrößernverkleinern
Ronaldo Poker scheidet aus
Ronaldo wurde am Ende beim Main Event 26. © Intern

Der große Lauf vom ehemaligen Weltfußballer Ronaldo um den Millionenjackpot beim Main Event der PokerStars Caribbean Adventure ist am Tag vier geendet.

Der PokerStars SportStar schied auf Platz 26 aus. Der zweimalige Fußballweltmeister ging mit K 10 in Diamond All-In und wurde von seinem Landsmann Eugenio Mattar mit einem Paar Damen gecallt.

Der Flop brachte Ronaldo noch einen Gut-Shot.

Die verbliebenen drei Könige sowie die zwei Damen hätten dem ehemaligen Weltklasse-Stürmer den Sieg gebracht. Auf Turn und River bekam Ronaldo aber keine Hilfe und schied aus.

Für seine Leistung konnte er sich über 42.000 Dollar Preisgeld freuen. Eugenio Mattar ist bei noch 24 Spielern mit rund 2.7 Millionen Chips Chipleader. Zwei Deuschte sind auch noch im Rennen um die um die 1,5 Millionen Dollar für den Erstplatzierten. Niklas Hambitzer liegt mit 1,3 Millionen Chips auf Rang sieben, Uwe Ritter mit über einer Million Chips auf Platz elf.

Die Team Pokerstars Pros Jason Mercier und Jonathan Duhamel, Main Event Champion von 2009, flogen als 41. Und 42. aus dem Turnier und nahmen jeweils 27,700 Dollar mit nach Hause. Ole Schemion wurde 45.

Dem Sieger winken beim Hauptturnier auf den Bahamas knapp 1,5 Millionen Dollar.

Der Zweite darf sich über 900.000 Dollar freuen, der Drittplatzierte über rund 650.000 Dollar.

Hier geht es zum Webcast

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel