vergrößernverkleinern
Jean Montury sackte 687.400 Euro ein
Jean Montury sackte 687.400 Euro ein © Twitter @PokerStarsBlog

Jean Montury krönt sich zum Champion der European Poker Tour auf Malta und kassiert mehr als 680.000 Euro. Ein Deutscher räumt ebenfalls ein beachtliches Preisgeld ab.

Der Franzose Jean Montury hat sich beim Main Event des EPT-Turniers auf Malta durchgesetzt.

Der 41-Jährige, der im französischen Arras eine Ferienanlage mit Golfplatz betreibt, räumte ein Preisgeld von 687.400 Euro, eine Luxusuhr und den Pokal für den Sieger ab.

Im Heads-Up setzte sich Montury gegen seinen Landsmann Valentin Messina durch.

Die beiden Franzosen hatten sich davor auf einen Deal geeinigt: Messina, der zu diesem Zeitpunkt knapp Chipleader war, sicherte sich entsprechend seiner Chipmenge 615.000 Euro, Montury 587.400 Euro. Um die verbleibenden 100.000 Euro wurde im Heads Up gespielt, wo Montury das glücklichere Händchen hatte.

Schillhabel auf Platz vier

Den dritten Platz belegte Dominik Panka. Der von POKERSTARS gesponserte Pole gewann 347.300 Euro.

Auch ein Deutscher kassierte ein beachtliches Preisgeld: Stefan Schillhabel wurde Vierter und konnte sich über 260.500 Euro freuen. Noch ein weiterer Spieler aus Deutschland schaffte es unter die letzten Acht: Hossein Ensan landete auf Platz sechs und sicherte sich 153.700 Euro.

895 Spieler hatten sich beim Main Event angemeldet, was bei einem Buy-in von 5.300 Euro pro Spieler einen Preisgeldpool von rund 4,3 Millionen Euro ergab.

Peters gewinnt High Roller

Beim zweiten High-Roller-Turnier des Events triumphierte David Peters.

Der US-Amerikaner setzte sich im Heads-Up gegen den Argentinier Ivan Luca durch und machte aus seinem Buy-in von 10.300 Euro ein Preisgeld von 597.000 Euro.

Peters konnte sich damit über den größten Gewinn seiner Karriere freuen. Zudem erhielt er die Luxusuhr für den Sieger. Luca wurde sein zweiter Platz mit einem Preisgeld von 397.000 Euro versüßt.

Das erste High-Roller-Turnier auf Malta mit einem Buy-in von 25.500 Euro hatte sich der Pole Dzmitry Urbanovich gesichert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel