vergrößernverkleinern
Das deutsche Team um Ole Schemion (M.) wurde in den Playoffs Zweiter
Das deutsche Team um Ole Schemion (M.) wurde in den Playoffs Zweiter © Twitter @globalpokerindx

Deutschland ist beim Global Poker Masters ins Viertelfinale eingezogen.

Ole Schemion, George Danzer, Marvin Rettenmaier, Philipp Gruissem und Christopher Frank belegten nach den Playoffs an Tag 1 der Team-WM den zweiten Platz.

Im Viertelfinale trifft Deutschland am Sonntag (ab 12 Uhr im LIVESTREAM) auf Kanada, das Platz sieben belegte.

Den ersten Platz sicherten sich die USA. Das US-Team ist damit das einzige, das die nächste Runde überspringt und direkt ins Halbfinale einzieht.

Den achten und letzten Platz nach der ersten Runde belegte Großbritannien.

Das Team bestehend aus Louis Salter, Jack Salter, Simon Deadman, Oliver Price und Sam Trickett schied damit aus dem Turnier aus.

An Tag 2 wird am Sonntag zunächst im Viertelfinale nach einer Reihe von Heads-Up-Duellen im Eins-gegen-Eins ein weiteres Team eliminiert. 

Im Halbfinale warten die USA auf die verbleibenden fünf Mannschaften.

Die Teams schicken dann jeweils einen Spieler als Vertreter ins Halbfinale, dort wird so lange gespielt bis nur noch zwei Teams übrig sind. 

Das Finale wird wieder mit allen Spielern in Eins-gegen-Eins-Duellen ausgetragen.

Der Stand nach den Playoffs im Überblick:
1. USA 68.000 Punkte
2. Deutschland 67.000
3. Italien 62.000
4. Russland 60.000
5. Frankreich 52.000
6. Ukraine 50.000
7. Kanada 43.000
8. Großbritannien 23.000

Der Modus im Überblick:

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel