vergrößernverkleinern
Ole Schemion gewann schon rund acht Millionen Dollar bei Live-Turnieren
Ole Schemion liegt im Global Poker Index weiter an der Spitze © SPORT1/Neil Stoddart

Ole Schemion steht in der 16. Woche in Folge an der Spitze des Global Poker Index.

Der Deutsche peilt damit den Rekord für den längsten Zeitraum an Platz eins der Weltrangliste an.

Schemion kann nächste Woche mit Jason Mercier und Dan Smith gleichziehen, die sich jeweils 17 Wochen lang auf dem ersten Rang halten konnten.

Smith war 17 Wochen in Folge Erster bis Schemion im Dezember 2014 die Führung von ihm übernahm.

Mercier belegte von Mai bis September 2013 die Spitzenposition.

Im Vergleich zur Vorwoche gab es in den Top Ten keine Veränderungen.

Hinter Schemion rangieren weiter Scott Seiver und Davidi Kitai. Daniel Negreanu aus dem TEAM POKERSTARS liegt auf Platz acht.

In der Wertung zum "Player of the Year" führt weiterhin der Pole Dzmitry Urbanovich.

Die Top Ten des Global Poker Index im Überblick:
1. Ole Schemion
2. Scott Seiver
3. Davidi Kitai
4. Pratyush Buddiga
5. Stephen Chidwick
6. Jason Mercier
7. Bryn Kenney
8. Daniel Negreanu
9. Byron Kaverman
10. Sorel Mizzi

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel