vergrößernverkleinern
Mario Basler geht mit Gewinn nach Hause © 888poker

Mario Basler ist beim größten Pokerturnier der Welt ausgeschieden. Der Ex-Bayern-Profi nimmt dennoch ein stattliches Preisgeld mit nach Hause.

Aus der Traum vom großen Geld für Ex-Bundesliga-Profi Mario Basler.

An Tag vier schied der 48-Jährige beim größten Pokerturnier der Welt, der World Series of Poker, aus dem Main Event aus.

Am Ende reichte es für den SPORT1-Experten aber zu einem starken 789. Rang von insgesamt 7221 Teilnehmern, der ihm ein Preisgeld von 17.243 Dollar beschert.

Dass der Ex-Profi bei der Poker-WM unter den besten elf Prozent der Welt landet, kommt einer Sensation gleich.

Um bei der Königsdiziplin, dem "No-Limit Hold'em Main Event" starten zu dürfen, mussten die Teilnehmer 10.000 Dollar Antrittsgeld bezahlen.

Am zweiten Tag erlebte Basler noch ein Auf und Ab: Bereits da stand der Ex-Fußballer vor dem Aus, ehe er zwischenzeitlich sogar zur Spitzengruppe gehörte.

Bleiben Basler also unter dem Strich 7.243 Dollar Gewinn. Der Sieger, der am 22. Juli feststehen soll, bekommt die stolze Siegprämie von 8,15 Millionen US-Dollar, was rund 7,16 Millionen Euro entspricht.

Insgesamt geht es beim größten Event der World Series um ein Preisgeld in Höhe von 67.877.400 US-Dollar.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel