Video

Poker-Star Daniel Negreanu hat großen Respekt vor der Konkurrenz aus Deutschland. Ihre "typisch deutsche" Denkweise verschaffe ihnen Vorteile.

Daniel Negreanu ist einer der erfolgreichsten Pokerspieler der Welt. 34 Millionen Dollar Preisgeld, sechs Armbänder der World Series of Poker - der kanadische Dampfplauderer gehört zu den ganz Großen der Szene.

Seine Qualitäten am Pokertisch sind unbestritten. Nun lobte der 43-Jährige am Rande der European Poker Tour in Barcelona aber auch die Konkurrenz aus Deutschland: "Die deutschen Spieler haben die Pokerwelt im Sturm erobert. Sie denken sehr praktisch und logisch, typisch deutsch eben", sagte Negreanu zu SPORT1.

"Als ich angefangen habe zu spielen, hat man sich noch sehr auf sein Gefühl verlassen. Aber diese deutschen Jungs bereiten sich vor, als ob sie einen Unikurs besuchen würden. Und das zahlt sich aus. Sie sind sehr klug und es ist sehr schwer, gegen sie zu spielen", schwärmte der Kanadier weiter.

Gerade vor dem derzeit besten deutschen Spieler Fedor Holz habe er großen Respekt: "Fedor hat das Spiel zu seinem Lebensinhalt gemacht. Er hat einen genauen Plan, um jede Situation zu lösen. Er weiß ganz genau, wie ich spiele, weil er sich so gut vorbereitet. Deswegen ist es schwierig, gegen ihn zu spielen, ich muss versuchen, ihn auszutricksen, indem ich Hände anders spiele als ich es normalerweise tun würde."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel