vergrößernverkleinern
Maximilian Levy musste nach seinem Schlüsselbeinbruch lange pausieren
Maximilian Levy musste nach seinem Schlüsselbeinbruch lange pausieren © getty

Der viermalige Bahnrad-Weltmeister Maximilian Levy feiert bei den deutschen Meisterschaften in seiner Heimatstadt Cottbus am Freitag überraschend sein Comeback nach sechs Monaten Verletzungspause.

Wie die Veranstalter mitteilten, hat der 27-Jährige kurzfristig für das 1000-m-Zeitfahren gemeldet.

Levy war Ende Februar im Keirin-Finale der Bahn-WM im kolumbianischen Cali gestürzt und hatte sich einen Schlüsselbeinbruch zugezogen. Deswegen musste er sich drei Operationen unterziehen.

"Ich fühle mich ganz gut, aber man darf natürlich keine Wunderdinge von mir erwarten", sagte Levy: "Ich habe einfach Lust, wieder einmal ein Radrennen zu fahren. Der Knochen ist noch nicht ganz zugewachsen, aber es gibt keine Probleme. Und die Gefahr eines Sturzes ist über 1000 m nicht sehr groß."

Alles zum Radsport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel