vergrößernverkleinern
Alberto Contador kommt mit 42 Sekunden Rückstand ins Ziel
Alberto Contador kommt mit 42 Sekunden Rückstand ins Ziel © getty

Der spanische Rad-Star Alberto Contador hat auf der 14. Etappe der 69. Vuelta in Spanien seine Führung in der Gessamtführung weiter ausgebaut.

Beim Sieg des Kanadiers Ryder Hesjedal (Garmin) schüttelte der 31-Jährige vom Team Tinkoff nach 200,8 km von Santander nach La Camperona seinen ärgsten Verfolger Alejandro Valverde (Spanien/Movistar) ab und hat nun 42 Sekunden Vorsprung auf diesen. Hesjedal sicherte sich nach 5: 18:10 Stunden seinen ersten Etappensieg.

Auf den letzten Kilometern der Etappe mit Steigungen von bis zu 24 Prozent setzte sich zunächst Oliver Zaugg (Tinkoff) ab, doch Hesjedal überholte den Schweizer noch kurz vor dem Ziel. Valverde konnte Contadors Angriff am Schlussanstieg nicht mehr folgen und verlor 22 Sekunden.

Sprintstar Peter Sagan (Slowakei/Cannondale) war im Vorfeld der Etappe aus der Vuelta ausgestiegen. Das 15. Teilstück der Spanien-Rundfahrt führt am Sonntag über 152,2 km entlang der nördlichen Atlantikküste von Oviedo nach Lagos de Covadonga.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel