vergrößernverkleinern
Kristina Vogel konnte im Teamsprint mit Miriam Welte 2012 olympisches Gold holen
Kristina Vogel konnte im Teamsprint mit Miriam Welte 2012 olympisches Gold holen © getty

Teamsprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel hat zum Abschluss der deutschen Bahnrad-Meisterschaften in Cottbus ihren dritten Titel gewonnen und damit das Triple vom Vorjahr wiederholt.

Die 23-Jährige setzte sich am Sonntag mit ihrer Partnerin Doreen Heinze (beide Erfurt) im Teamsprint gegen Miriam Welte/Emma Hinze (Kaiserslautern/Stelzenberg) und Lisa Carolin Happke/Alina Lange (Unna/Köln) durch.

Die fünfmalige Weltmeisterin Vogel hatte zuvor bereits im Sprint und Keirin gewonnen, wo sie im Finale ebenfalls ihre etatmäßige Partnerin Welte hinter sich gelassen hatte.

Bei den Männern überragte Stefan Bötticher. Der Chemnitzer entthronte im Sprint Titelverteidiger Robert Förstemann und holte sich damit seinen zweiten Titel neben seinem Triumph im Keirin.

Der Weltmeister von 2013 setzte sich in drei Läufen gegen den Teamsprint-Olympiadritten Förstemann durch und holte in seiner Spezialdisziplin die dritte Meisterschaft nach 2011 und 2012.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel