vergrößernverkleinern

Der deutsche Meister Jonas Bokeloh hat bei der Rad-WM die Goldmedaille im Straßenrennen der Junioren gewonnen.

Der 18 Jahre alte Frankfurter setzte sich im spanischen Ponferrada nach 127,4 Kilometern im Massensprint überlegen durch und verwies den Russen Alexander Kulikowski sowie Peter Lenderink aus den Niederlanden auf die Ränge zwei und drei.

Als der frühere Profi Holger Loew im Jahr 1996 den bis dato letzten Junioren-WM-Titel für den Bund Deutscher Radfahrer BDR geholt hatte, war Bokeloh gerade erst geboren. Nach dem Erfolg von Lennard Kämna (Wedel) im Zeitfahren hat der BDR in Ponferrada beide Junioren-Wettbewerbe für sich entschieden.

Insgesamt war es das dritte BDR-Gold bei den Titelkämpfen in der Provinz Leon. Dazu kommt die Silbermedaille von Tony Martin im Zeitfahren der Profis.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel