vergrößernverkleinern
Oleg Tinkoff kaufte sich sein Team Tinkoff-Saxo 2013 für sechs Millionen Euro

Mit einer Millionenprämie will der russische Milliardär Oleg Tinkow die besten Radprofis im kommenden Jahr zu einem Start bei allen drei großen Landesrundfahrten animieren.

Den Top-Fahrern Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar), Christopher Froome (Großbritannien/Sky), Vincenzo Nibali (Italien/Astana) sowie seinem Schützling im Team Tinkoff-Saxo, Alberto Contador (Spanien), versprach Teambesitzer Tinkow ein Handgeld von jeweils 250.000 Euro, sollten sie das Rundfahrt-Triple anpeilen.

"Wenn Quintana, Froome, Nibali und Contador damit einverstanden sind, alle drei großen Rundfahrten zu bestreiten, werde ich über die Tinkoff-Bank eine Million Euro bereitstellen. Jeder von ihnen erhält 250.000 Euro als zusätzlichen Anreiz. Ich denke, das ist eine gute Idee", sagte Tinkow: "Die besten Fahrer sollten sich in allen drei großen Rundfahrten messen."

Zuletzt hatte Vuelta-Sieger Contador angekündigt, in der Saison 2015 das Double aus Giro- und Tour-Sieg in Angriff nehmen zu wollen.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel