vergrößernverkleinern
Luka Mezgec siegt nach 167 km im Sprint

Der Slowene Luka Mezgec hat die erste Etappe der Peking-Rundfahrt gewonnen.

Zum Auftakt des letzten World-Tour-Rennens der Saison setzte sich der 26-Jährige vom Team Giant-Shimano nach 167 km im Sprint in Zhangjiakou vor dem Australier Caleb Ewan (Orica-GreenEdge) und dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin) durch.

Mezgec hatte bereits im Vorjahr die Abschlussetappe für sich entschieden.

Der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (QuickStep), der die ersten beiden Auflagen der Peking-Rundfahrt 2011 und 2012 gewonnen hatte, ist in China nicht am Start.

Die Rundfahrt wird am Samstag mit der zweiten Etappe von Chongli nach Yanqing über 147,5 km fortgesetzt.

Das Rennen endet am Dienstag vor dem Olympiastadion in Peking.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel