vergrößernverkleinern
Tyler Farrar gewinnt die dritte Etappe der Peking-Rundfahrt

Der amerikanische Radprofi Tyler Farrar hat die dritte Etappe der Peking-Rundfahrt für sich entschieden.

Der 30-Jährige vom Garmin-Team setzte sich nach 176 km von Yanqing nach Chaoyang vor dem Slowenen Luka Mezgec (Giant) und dem Belgier Nikolas Maes (QuickStep) durch.

Bester Deutscher wurde der Rostocker Paul Martens (Belkin) auf dem 14. Rang.

In der Gesamtwertung liegt weiter der belgische Ex-Weltmeister Philippe Gilbert (BMC) in Führung, der am Samstag das verkürzte Teilstück nach Yanqing gewonnen hatte.

Die Organisatoren hatten sich aufgrund schlechter Luftqualität kurzfristig dazu entschieden, die Bergwertung in Yan Jia Ping zum Ziel zu erklären.

Die vierte Etappe führt am Montag über 157 km von Yanqing zur Bergankunft in Mentougou. Das Rennen endet am Dienstag vor dem Olympiastadion in Peking.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel