vergrößernverkleinern
Robert Förstemann greift nach einer EM-Medaille

Das Sprinter-Trio Robert Förstemann, Kristina Vogel und Miriam Welte steht bei den Bahnrad-Europameisterschaften im französischen Übersee-Departement Guadeloupe im Viertelfinale.

In der Qualifikation am Freitag fuhr Förstemann mit 10,268 Sekunden die viertbeste Zeit und kam damit ebenso eine Runde weiter wie Tobias Wächter (10,619) als 16.

Hier scheiterte der Düsseldorfer jedoch am Polen Mateusz Lipa. Förstemann setzte sich gegen den Weißrussen Jauhen Weramtschuk durch und gewann im Achtelfinale gegen Lipa. Im Viertelfinale trifft der Geraer nun auf den Litauer Vasilijus Lendel.

Bei den Frauen legte Kristina Vogel mit 11,629 Sekunden die drittbeste Qualifikationszeit hin und zog direkt ins Achtelfinale ein. Welte trat als Quali-Siebte gegen Olga Strelzowa an und konnte sich gegen die Russin durchsetzen. Im Viertelfinale treffen Vogel und Welte aufeinander.

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel