vergrößernverkleinern
Henning Bommel wurde 2009 Militärweltmeister im Straßenrennen

Henning Bommel aus Berlin hat bei der Bahnrad-EM im französischen Übersee-Departement Guadeloupe die vierte Medaille für das deutsche Team geholt.

Der 31-Jährige sicherte sich in der Karibik Bronze im Punkterennen und gewann damit nach Silber mit dem Vierer sein zweites Edelmetall.

Bommel musste sich im Velodrome Amedee Detraux mit 24 Punkten nur dem Franzosen Benjamin Thomas (37) und dem Italiener Liam Bertazzo (30) geschlagen geben. Theo Reinhard (Berlin/9) wurde Achter.

"Das war ein starkes Rennen von Henning und Theo mit einem verdienten Ergebnis", sagte Bundestrainer Sven Meyer.

Im Sprint der Frauen gewann Kristina Vogel (Erfurt) das Viertelfinal-Duell der beiden Teamsprint-Olympiasiegerin gegen Miriam Welte (Kaiserslautern) glatt mit 2:0 Läufen und zog in die Runde der letzten Vier ein.

Dort trifft Vogel in der Nacht zu Sonntag auf die starke Russin Anastasija Woinowa, die gemeinsam mit Jelena Breschniwa auf Guadeloupe den Teamsprint vor Vogel/Welte gewonnen hatte.

Bei den Männern erreichte Robert Förstemann (Gera) durch zwei Siege über den Litauer Vasilijus Lendel das Halbfinale. Dort geht es für das 28 Jahre alte Kraftpaket gegen den zweimaligen Sprint-Weltmeister Gregory Bauge aus Frankreich.

Im Scratch der Frauen erreichte Gudrun Stock (München) den achten Rang. Gold holte die Russin Jewgenija Romanjuta vor Laurie Berthon (Frankreich) und Elena Cecchini (Italien).

Hier gibt es alles zum Radsport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel