vergrößernverkleinern
Chris Horner gewann 2013 die Vuelta

Der italienische Radrennstall Lampre wird dem letztjährigen Vuelta-Gewinner Christopher Horner keinen neuen Vertrag mehr anbieten.

Dies gab Lampre am Dienstag bekannt. Im Januar 2014 war Horner zu seinem neuen Arbeitgeber gewechselt.

Im April hatte er sich bei einem Sturz verletzt, konnte aber bei der Tour de France an den Start gehen. Diese beendete er auf dem 17. Platz.

Der in Japan geborene US-Amerikaner Horner hatte 2013 als Gesamtsieger der Spanien-Rundfahrt seinen größten Erfolg gefeiert und dabei einen Rekord aufgestellt.

Mit 41 Jahren und 307 Tagen war er der älteste Fahrer, der eine der drei großen Rundfahrten (Giro, Tour, Vuelta) gewinnen konnte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel