vergrößernverkleinern
Lance Armstrong gewann mit 21 Jahren die Profi-Straßenweltmeisterschaft

Für Frankreichs Radlegende Bernard Hinault ist der gefallene Superstar Lance Armstrong schlichtweg gestorben.

"Wenn ich ihn heute träfe, würde ich nicht mit ihm sprechen. Ich würde ihn noch nicht einmal grüßen", sagte der fünfmalige Tour-Sieger der Nachrichtenagentur "AFP".

Hinault habe im Radsport ein "Traumleben" gehabt, die Dopingskandale der vergangenen 20 Jahre hätten aber "all jene tief verletzt, die das Radfahren lieben. Aber wenn man auf alle Sportarten blickt, ist der Radsport nicht verdorbener als andere."

Hinault, Spitzname "Le Patron", hat in zwölf Profijahren mehr als 200 Siege eingefahren. Zu den den fünf Tour-Erfolgen kommen drei Giro- und zwei Vuelta-Siege, der WM-Titel 1980 sowie Triumphe bei nahezu jedem Klassiker.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel