vergrößernverkleinern
Bradley Wiggins gewann 2012 die Tour de France
Bradley Wiggins gewann 2012 die Tour de France © getty

Zeitfahr-Weltmeister Bradley Wiggins gründet sein eigenes Radsportteam, um sich optimal auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro vorzubereiten.

Der 34-Jährige, 2012 erster britischer Sieger der Tour de France, wird nach dem Auslaufen seines Vertrages beim Team Sky ab April seine eigene Mannschaft anführen.

Die Equipe mit dem Namen Wiggins hat bereits die Lizenz des Weltverbandes UCI erhalten und wird sowohl auf der Straße, als auch auf der Bahn an den Start gehen.

Die Termine sollen im Frühjahr bekannt gegeben werden. Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro will sich Wiggins ausschließlich auf die Bahn konzentrieren.

Wiggins' erstes Ziel mit seinem Team ist der Stundenweltrekord, der seine Rückkehr auf die Bahn einläuten soll. In Rio will er sich mit seiner achten Medaille zum erfolgreichsten britischen Olympioniken der Geschichte krönen.

Bisher liegt er mit seinem Bahn-Kollegen Chris Hoy gleichauf. Drei seiner vier Goldmedaillen (Peking und Athen) gewann Wiggins auf der Bahn, 2012 in London holte er Gold im Einzelzeitfahren auf der Straße.

Das Team wird nach "BBC"-Informationen vom TV-Sender "Sky" gesponsert. Gemeinsam mit Wiggins starten einige Fahrer, mit denen der Teamchef in Rio Gold in der Teamverfolgung gewinnen will. Das sei das "ultimative Ziel", sagte Wiggins.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel