vergrößernverkleinern
Simon Geschke kam in Australien mit dem Schrecken davon
Simon Geschke kam in Australien mit dem Schrecken davon © imago

Simon Geschke und sein Mannschaftskamerad Lawson Craddock von deutschen Team Giant-Alpecin haben im Training in Australien eine Schrecksekunde unverletzt überstanden.

Ein Polizist übersah beim Einparken die vom Willunga Hill abfahrenden Geschke und Craddock und stieß mit dem Deutschen zusammen.

Sein US-amerikanischer Teamkollege Craddock konnte noch bremsen und touchierte das Fahrzeug nur leicht.

Geschke und Craddock blieben unverletzt.

Die Tour Down Under ist nicht in Gefahr - trotz Crash und trotz Buschbränden in Australien.

Das gab der Veranstalter bekannt.

An der Strecke bestehe sowohl für die Teilnehmer des Rennens als auch für die Zuschauer keine Gefahr.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel