vergrößernverkleinern
Theo Reinhardt, Henning Bommel, Kersten Thiele und Domenic Weinstein bilden den deutschen Vierer
Theo Reinhardt, Henning Bommel, Kersten Thiele und Domenic Weinstein bilden den deutschen Vierer © Getty Images

Der deutsche Vierer hat sich bei der Bahnrad-WM in Paris teuer verkauft und den vierten Platz belegt.

Das einstige Flaggschiff des BDR stellte in der ersten Runde in 3: 57,116 Minuten einen deutschen Rekord auf und belohnte sich mit der Chance auf Bronze.

Im Medaillenrennen waren Henning Bommel, Theo Reinhardt, Kersten Thiele und Domenic Weinstein gegen Titelverteidiger Australien aber machtlos.

Der Vierer der Frauen mit Punktefahren-Weltmeisterin Stephanie Pohl, Charlotte Becker, Mieke Kröger und Anna Knauer setzte sich im Rennen um den siebten Platz in 4:30,122 Minuten gegen Italien (4:31,448) durch.

Gold ging an Australien (4:13,683).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel