vergrößernverkleinern
'The Armstrong Lie' Press Conference - 2013 Toronto International Film Festival
Betsy Andreus Mann Frankie war in den Neunzigerjahren Teamkollege von Lance Armstrong © Getty Images

Die Frau von Ex-Radprofi Frankie Andreu empfindet im Fall Armstrong tiefe Genugtuung. In der Radszene fühlen sich die Andreus trotz des Urteils immer noch ausgegrenzt.

Nach ihrer Aussage gegen den gefallenen Radsport-Star Lance Armstrong bei der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA empfindet "Chef-Kritikerin" Betsy Andreu tiefe Genugtuung.

"Über zehn Jahre hat er versucht, mein Leben und meine Reputation zu zerstören. Die Wahrheit ist aber ans Licht gekommen, deshalb ist es ein Sieg für mich, hier zu sein und mit den WADA-Mitgliedern zu reden", sagte die Ehefrau von Armstrongs einstigem Teamkollegen Frankie Andreu.

Betsy Andreu hatte Armstrong schon früh des Dopings bezichtigt. Am Dienstag hatte die Amerikanerin in Lausanne vor WADA-Mitgliedern über den lebenslang gesperrten einstigen Tour-Dominator und ihre eigene Situation gesprochen. "Wir sind immer noch unerwünschte Personen im amerikanischen Radsport", sagte Andreu.

Das Ehepaar Andreu hatte 2006 unter Eid ausgesagt, dass Armstrong bereits seit 1996 betrogen habe. In den Neunzigern war Frankie Andreu Teamkollege Armstrongs bei Motorola und US Postal gewesen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel