vergrößernverkleinern
Marcel Kittel kam auf der vierten Etappe mit dem Hauptfeld ins Ziel
Marcel Kittel fühlt sich nicht fit © Getty Images

Topsprinter Marcel Kittel hat seine Teilnahme an der am Mittwoch beginnenden Rundfahrt Tirreno-Adriatico abgesagt.

"Nach der Tour Down Under habe ich mir einen Virus eingefangen und mich davon seitdem nicht zu 100 Prozent erholt", sagte der Radprofi. Deshalb sei nun Schonung angesagt.

"Natürlich bin ich enttäuscht, aber meine Gesundheit und die Arbeit an meiner Form sind im Moment das Wichtigste", erklärte Kittel (Giant-Alpecin).

Übereilen will der 26-Jährige nichts: "Ich muss es vorsichtig angehen. Ich sollte aber schnell wieder auf dem Rad sitzen."

Zuvor hatte bereits der frühere Tour-de-France-Sieger Chris Froome (Großbritannien) bekannt gegeben, dass er beim Tirreno nicht starten wird.

"Fühle mich noch nicht so gut. Bin wirklich enttäuscht, aber die Gesundheit hat Vorrang", twitterte der 29-Jährige vom Team Sky.

Die 50. Auflage der siebentägigen Fernfahrt durch die Toskana, Umbrien und die Marche war für Froome ursprünglich ein Baustein in der Vorbereitung auf die Tour de France.

Im vergangenen Monat hatte er die Andalusien-Rundfahrt gewonnen und danach auf Teneriffa eine Trainingsphase absolviert.

Favoriten bei Tirreno-Adriatico sind der amtierende Tour-Sieger Vincenzo Nibali (Italien) und der Spanier Alberto Contador.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel