vergrößernverkleinern
Simon Geschke zeigte auf der zehnten Etappe eine starke Leistung
Simon Geschke wird auf der neunten Etappe Dritter © Getty Images

Der Berliner Radprofi Simon Geschke fährt auf der neunten Giro-Etappe auf Platz drei und schlüpft ins Bergtrikot. Alberto Contador verteidigt das Rosa Trikot.

Der Berliner Radprofi Simon Geschke (Giant-Alpecin) hat auf der neunten Etappe des 98. Giro d'Italia den dritten Platz belegt und ist ins Bergtrikot geschlüpft.

Der 29-Jährige sicherte sich auf den 215 hügeligen Kilometern von Benevento nach San Giorgio del Sannio in Kampanien die ersten beiden Bergwertungen und sammelte dabei die entscheidenden Punkte.

Im Ziel musste sich Geschke allerdings mit 23 Sekunden Rückstand dem italienischen Tagessieger Paolo Tiralongo (Astana) und dem Niederländer Steven Kruisjwijk (LottoNL-Jumbo) geschlagen geben.

Der spanische Topfavorit Alberto Contador (Movistar) verteidigte das Rosa Trikot erfolgreich, büßte allerdings eine Sekunde Vorsprung auf seinen italienischen Verfolger Fabio Aru ein und liegt nur noch drei Sekunden vor dem Astana-Kapitän.  

Nach einem Ruhetag am Montag führt die zehnte Etappe am Dienstag über 200 km von Civitanova Marche nach Forli. Die dreiwöchige Rundfahrt endet am 31. Mai in Mailand.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel