vergrößernverkleinern
John Degenkolb gewann im Vorjahr bei Paris-Roubaix
John Degenkolb fährt beim Auftakt der Bayern-Rundfahrt auf das Podium © Getty Images

Der deutsche Radprofi John Degenkolb hat in seinem ersten Wettkampf nach dem Triumph bei Paris-Roubaix einen Etappensieg knapp verpasst.

Zum Auftakt der Bayern-Rundfahrt landete der 26-Jährige vom Team Giant-Alpecin nach 221,3 km zwischen Regensburg und Waldsassen im Massensprint auf dem dritten Platz.

Der Tagessieg ging an den Iren Sam Bennett vom deutschen Team Bora-Argon 18.

"Ich war nicht in der besten Position und habe mich für das falsche Hinterrad entschieden. Aber es war das erste Rennen nach einer kurzen Pause, in den nächsten Tagen wird es weitere Chancen geben", sagte Degenkolb.

Für den gebürtigen Thüringer, der im Frühjahr neben der "Königin der Klassiker" auch Mailand-Sanremo gewonnen hatte, beginnt mit der Bayern-Rundfahrt die Vorbereitung auf die Tour de France (4. bis 26. Juli).

Die zweite Etappe führt am Donnerstag über 179,5 km von Waldsassen nach Selb.

Die Rundfahrt endet am Sonntag in Nürnberg.

Für Degenkolb, der im Frühjahr neben der "Königin der Klassiker" auch Mailand-Sanremo gewonnen hatte, beginnt mit der Bayern-Rundfahrt die Vorbereitung auf die Tour de France (4. bis 26. Juli).

Die zweite Etappe führt am Donnerstag über 179,5 km von Waldsassen nach Selb. Die Rundfahrt endet am Sonntag in Nürnberg.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel