vergrößernverkleinern
2014 Giro d'Italia - Team Presentation
Ivan Basso könnte wieder ganz gesund werden © Getty Images

Der an Hodenkrebs erkrankte italienische Radstar Ivan Basso (37) hat nach seiner Operation am Mittwoch anscheinend beste Genesungschancen.

"Die Krankheit war in der Anfangsphase, und die Operation ist gut verlaufen. Wir warten jetzt auf die Ergebnisse der Untersuchungen, es könnte schon alles erledigt sein", sagte Professor Francesco Montorsi, Chirurg in der Mailänder San Raffaele-Klinik, der Basso operiert hatte.  

Basso, der gegen Ende der Tour nach Paris zu seiner Mannschaft Tinkoff-Saxo reisen möchte, könne das Krankenhaus verlassen, müsse sich jetzt aber zwei Wochen lang ausruhen, erklärte Montorsi.

Der Chirurg hob zudem die Zuversicht des zweimaligen Giro-Siegers hervor. "Er ist mir von Anfang an sehr optimistisch erschienen", sagte er.

Die Erkrankung des Edelhelfers von Alberto Contador war in Folge eines Sturzes auf der fünften Etappe der laufenden Tour de France festgestellt worden.

Am ersten Ruhetag hatte Basso die Diagnose erhalten und war daraufhin sofort abgereist.

Sein polnischer Kollege Rafal Majka widmete Basso am Mittwoch den Sieg auf der elften Tour-Etappe. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel