vergrößernverkleinern
Rohan Dennis
Rohan Dennis gewann das Zeitfahren in Utrecht zum Auftakt der 102. Tour de France © Getty Images

Rohan Dennis stellt bei seinem Erfolg auf der 1. Etappe der 102. Tour de France einen neuen Rekord auf. So schnell wie der Australier war noch keiner in einem Tour-Zeitfahren.

Der australische Radprofi Rohan Dennis hat im Auftaktzeitfahren der 102. Tour de France am Samstag einen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt.

Der 25-Jährige vom Team BMC Racing bewältigte den 13,8 km langen Kurs in Utrecht in 14:56 Minuten und kam auf einen Schnitt von 55,446 km/h.

Dennis war damit schneller als Chris Boardman. 1994 hatte der Brite den Prolog in Lille (7,2 km) mit einem Schnitt von 55,152 km/h abgespult, den Bestwert bei einem längeren Zeitfahren hatte David Zabriskie mit 54,676 km/h 2005 in Noirmoutier-en-l'Ile (19 km) erzielt.

Dennis, der in diesem Jahr rund drei Monate den Stundenweltrekord auf der Bahn gehalten hatte, sicherte sich mit seiner Leistung zudem erstmals das Gelbe Trikot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel