vergrößernverkleinern
Andre Greipel
Andre Greipel setzte sich im Massensprint gegen Jacopo Guarnieri und Tom Boonen durch © Getty Images

Andre Greipel lässt seiner Konkurrenz auf der zweiten Etappe der Eneco Tour keine Chance. Der Deutsche vom Team Lotto-Soudal gewinnt knapp vor Guarnieri und Boonen.

Der deutsche Top-Sprinter Andre Greipel (Lotto-Soudal) hat am zweiten Tag der Eneco Tour in den Niederlanden und Belgien seinen ersten Etappensieg gefeiert.

Nach 180,7 flachen Kilometern mit Start und Ziel in Breda gewann der 33-Jährige am Dienstag vor Jacopo Guarnieri (Italien/Katjuscha) und Tom Boonen (Belgien/Etixx-Quick Step).

"Die Mannschaft hat mich fast bis zur Ziellinie getragen, und ich hatte heute die Beine, um das dann auch ins Ziel zu bringen", sagte Greipel bei Eurosport. Die Führung in der Gesamtwertung übernahm der Niederländer Jesper Asselman (Roompot) durch Zeitgutschriften bei den Bonus-Sprints.

Anders als am Vortag hatte Greipels Team den vierfachen Etappengewinner der Tour de France 2015 in der entscheidenden Phase in eine hervorragende Position gebracht, der Rostocker nutzte dies zum souveränen Erfolg im Massensprint. In Breda war eine knapp 30 km lange Zielrunde zweimal zu absolvieren.

Zum Auftakt am Montag hatte Greipel in einem chaotischen Finale nur Rang vier belegt. Die dritte Etappe der siebentägigen Rundfahrt führt das Feld am Mittwoch nach Belgien, über 171,9 Kilometer geht es von Beveren nach Ardooie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel