vergrößernverkleinern
Toronto 2015 Pan Am Games - Day 7
Emma Hinze und Pauline Grabosch knackten im Finale den Weltrekord. © Getty Images

Die Teamsprinterinnen Emma Hinze (Cottbus) und Pauline Grabosch (Osterweddingen) haben nach ihrem EM-Erfolg auch bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Bahnradsport Gold gewonnen.

Zum Auftakt der Titelkämpfe in Kasachstans Hauptstadt Astana setzte sich das Duo im Finale in der Weltrekordzeit von 33,889 Sekunden vor Neuseeland und Italien durch.

Die vierfache Europameisterin Emma Hinze hatte bereits im Vorjahr bei der WM an der Seite von Doreen Heinze triumphiert und meinte nach ihrem neuerlichen Coup: "Es ist schön, wieder das Regenbogentrikot zu tragen."

Im Teamsprint der Junioren belegten Dominique Anklam (Schwerin), Moritz Meißner und Nik Schröter (beide Cottbus) den fünften Rang.

Im Punktefahren der Juniorinnen fuhr Michaela Ebert (Plauen) auf den neunten Platz.

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ist in Astana mit insgesamt 17 Teilnehmern am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel