vergrößernverkleinern
Marcus Burghardt
Marcus Burghardt gewann mit seinem BMC-Team zum Auftakt der Vuelta das Mannschaftszeitfahren © Getty Images

Die Spanien-Rundfahrt ist für den deutschen Radprofi Marcus Burghardt (Zschopau) nach einem Sturz am Sonntag beendet.

Der 32-Jährige, der mit seinem BMC-Team zum Auftakt das Mannschaftszeitfahren gewonnen hatte, erlitt Verletzungen am linken Knie und im Gesicht. Der Sturz hatte sich bei einer temporeichen Abfahrt auf den letzten 30 km der zweiten Etappe ereignet.

"Die Röntgenuntersuchung verlief negativ", sagte Mannschaftsarzt Dr. Daniele Zaccaria: "Die Schwellung an seinem Knie wollten wir über Nacht in den Griff bekommen. Heute Morgen ist die Situation jedoch schlimmer geworden und ein Start war für ihn unmöglich. Er wird sich jetzt zu Hause weiteren Untersuchungen und Behandlungen unterziehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel