vergrößernverkleinern
CYCLING-TRACK-GBR-WORLD CUP
Die deutschen Bahnradsprinter haben einen erfolgreichen Auftakt gefeiert © Getty Images

Den deutschen Bahnradsprintern ist beim Weltcup in Cali/Kolumbien ein erfolgreicher Auftakt gelungen. Das Trio Joachim Eilers, Max Niederlag und Rene Enders gewann in 43,095 Sekunden vor Polen und den Niederlanden und steigerte sich im Vergleich zur EM deutlich.

In Grenchen/Schweiz hatte das Team des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) Silber gewonnen.

Die Vize-Europameisterinnen Kristina Vogel und Miriam Welte verpassten dagegen das Podest. Das Erfolgsduo aus Erfurt und Kaiserslautern verlor im Sprint um Platz drei wie im EM-Finale gegen die Russinnen Daria Schmelewa und Anastasija Woinowa.

Der Vierer der Männer kam mit Henning Bommel, Leon Rohde, Kersten Thiele und Domenic Weinstein auf Platz sechs. Die Frauen wurden Achte.

Die Weltcups in Cali, Cambridge/Neuseeland (5./6. Dezember) und in Hongkong (16./17. Januar) sind Teil der Olympia-Qualifikation, die mit der WM in London (2. bis 6. März) abgeschlossen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel